The European: Netzwandel mit Erkenntnisproblemen – Über Verlierer und Gewinner der Digitalisierung: "Besser schlägt gut"

The European: Netzwandel mit Erkenntnisproblemen – Über Verlierer und Gewinner der Digitalisierung: "Besser schlägt gut":

In seiner Kolumne führt der Chefredakteur des Onlinemagazins NeueNachricht Gunnar Sohn die Thesen von Kathrin Passig und Sascha Lobo zur Entwicklung der Netzgesellschaft und Marktes durch die Digitalisierung weiter aus. Da sich die Nutzer immer mehr an die Digitalisierung ihrer Dienstleistungen und den daraus resultierenden Vorteilen gewöhnen, könne sich nur auf dem Markt halten wer im Digitalen besser und praktischer sei als im Realen.

“Deshalb sollte man vielleicht einfach mehr seinen Alltag beobachten und die Veränderungen im privaten sowie beruflichen Leben genauer unter die Lupe nehmen. Was sich auf der Mikroebene abspielt, wird wahrscheinlich irgendwann auch in einem größeren Rahmen durchschlagen – politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich. So war ich schon seit Jahren nicht mehr bei Mr. Music am Bonner Hauptbahnhof, um mir CDs zu kaufen – diese Zeiten sind vorbei. Gleiches gilt für meine Videothek, die ich in wenigen Minuten zu Fuß erreichen kann – Video on demand dominiert mittlerweile unser Kaufverhalten. Oder Reisebuchungen, Bestellungen von Leckereien wie Südtiroler Schinkenspeck, Verhackertes aus Ösiland, Klamotten, Weihnachtseinkäufe, Überweisungen und, und, und – das hat sich alles ins Netz verlagert.”

http://romankoidl.com/post/33296216649

You need to have javascript enabled to use this page