SZ-Kommentar: "Besser offline als unecht"

SZ-Kommentar: "Besser offline als unecht":

Michael König lobt die Authentizität Steinbrücks und kritisiert die vorgespielte Onlineaffinität anderer Politiker. 

“Er will nicht twittern und mag auch Facebook nicht. Ein Skandal? Nein. Peer Steinbrück verhehlt seine Skepsis gegenüber dem Internet nicht, weshalb ihn angebliche Experten als “Offline-Kandidaten” abstempeln. Dabei handelt er im Grunde vorbildlich.”

http://romankoidl.com/post/32817691362

You need to have javascript enabled to use this page