short & sweet

SpOn: Mutmaßlicher Betrüger Ceglia - der Mann, der Mark Zuckerberg linken wollte

“Die Hälfte der Facebook-Anteile - die reklamierte Paul Ceglia für sich. Der frühere Holzpellet-Händler legte einen Vertrag mit Mark Zuckerberg vor und klagte. Top-Anwälte glaubten ihm. Doch alles deutet darauf hin, dass das Dokument gefälscht ist. Jetzt sitzt der 39-Jährige in Haft.”

heise.de: Die Wahlprognose aus dem Netz

“Umfrageinstitute liegen im Wahlkampf immer wieder falsch. Was die Wähler den Wahlforschern verschweigen, verraten sie jedoch in ihren Suchanfragen bei Google.”

Focus: Paywalls im Internet: FOCUS Online bleibt gratis

“Immer mehr Online-Zeitungen wollen ein Bezahlmodell für ihre Inhalte einführen. Die Gratismentalität der User sei in Zeiten sinkender Werbeeinnahmen problematisch. Andere Anbieter, darunter FOCUS Online, halten an dem Gratis-Modell fest.”

w&v-Interview: Mercedes Bunz: “Wer keine Visionen hat, sollte zum Arzt”

“Schluss mit der Print-Depression und der Larmoyanz mancher Verleger: Digital-Vordenkerin Mercedes Bunz ruft zu mehr Mut im Medienmarkt auf. “Wir müssen begreifen, dass Zeitungen nicht einfach nur gedrucktes Papier sind, das jetzt aus der Mode kommt. Es sind wertvolle Marken, denen Bürger vertrauen”.”

SpOn: Datenschutz - Kabinett beschließt neue Regeln für IP-Auskunft

“Passwörter, Nutzerdaten, dynamische IP-Adressen: Ein neuer Gesetzentwurf soll klar definieren, welche Daten Provider Ermittlern geben müssen. Das Kabinett hat den Entwurf verabschiedet, Provider kritisieren den Rechtstext als zu vage.”

Legal Tribune Online: Alternativvorschlag zur EU-Datenschutzreform - ”Der Entwurf der Kommission ist niederschmetternd”

“Im Januar legte Justizkommissarin Viviane Reding einen Entwurf für ein neues EU-Datenschutzrecht vor. Während die Beratungen in den europäischen Institutionen begonnen haben, ließen sich am Montag auch die Abgeordneten des Bundestags-Innenausschusses das Datenschutzpaket von Sachverständigen erklären. Einer von ihnen, Niko Härting, zeigt im LTO-Interview Alternativen zum EU-Vorschlag auf.”

FAZ-Kolumne „Mein Urteil“: Beleidigung auf Facebook - kann das zur Kündigung führen?

“Unbedachte Äußerungen eines Arbeitnehmers über seinen Arbeitgeber auf Facebook können durchaus negative Konsequenzen nach sich ziehen. Diese Erfahrung musste erst kürzlich ein Auszubildender aus dem Ruhrgebiet machen.”

Stern: Studie - Internet-Generation schaut genauso viel Fernsehen

“Die erste Generation, die mit dem Internet aufgewachsen ist, glotzt inzwischen ungefähr genauso viel Fernsehen wie der Durchschnittsbürger. Das zeigt eine Studie, die die Mediengruppe RTL Deutschland am Donnerstag auf den Münchener Medientagen vorstellte.”

FAZ Feuilleton: Youtube-Fernsehkanal gestartet - am Schrei sollt ihr das Neue erkennen

“Zwölf Themenkanäle startet die Videoplattform Youtube, deren Inhalte die Google-Tochter selbst finanziert. Um Autos und Fahrzeuge, Comedy und Unterhaltung sowie Gesundheit und Sport wird es gehen. In den Vereinigten Staaten hat Youtube damit schon vor einem Jahr begonnen, nun wird in Frankreich, Großbritannien und Deutschland produziert. Finanzieren sollen sich die Kanäle durch kurze Werbeclips. Man wolle damit aber nicht in direkte Konkurrenz zum traditionellen Fernsehen treten, sondern es ergänzen, sagte der Youtube-Manager Robert Kyncl.”

Twitter-Chef: Deutsche Journalisten hinken hinterher - Wandel findet “sehr langsam” statt

Warum Menschen bei Twitter ihre Kreditkarte zeigen

“Geldsachen und Mitteilungsdrang - gefährliche Mischung. Beim Mikrobloggingdienst Twitter ist sie überraschend oft zu finden: Da zeigen Menschen Fotos von ihrer neuen Kreditkarte. Die Seite, die diese Fotos sammelt, funktioniert als Deppen-Outing - und als Warnung.”

Tagesspiegel: Frankreich kämpft gegen den Antisemitismus 2.0

“Frankreich sorgt sich um eine Welle antisemitischer Witze auf Twitter. Ist das ein Zeichen für ein gesellschaftliches Problem - oder bloß ein Twitterhype um geschmacklose Witze von politisch unsensiblen Teenagern?”

Welt: Zehn Dinge, die Ihnen Google nie verraten wird

“Einst als Universitätsprojekt gestartet, hat der Suchmaschinengigant Google bis heute große Macht angehäuft. Über die eigenen Schwächen redet er lieber nicht – besonders nicht über diese zehn.”

sueddeutsche.de: Vertrauen in Geschäftsmodell - Facebook-Aktie schießt trotz Verlusten nach oben

“Seit dem Börsengang kannte der Aktienkurs von Facebook vor allem eine Richtung: nach unten. Nun meldete das soziale Netzwerk einen Verlust - und die Kurse schießen binnen eines Tages um 20 Prozent in die Höhe. Warum?”

SpOn: Schwache Verschlüsselung - Mathematiker entdeckt E-Mail-Sicherheitslücke

“Wer schreibt denn da? Ein Mathematiker hat entdeckt: Manche Unternehmen haben die Signaturen ihrer E-Mails bisher schlampig verschlüsselt. Wer so einen Schlüssel knackt, kann sich als ein anderer ausgeben - zum Beispiel als Google-Mitarbeiter.”

Google, Microsoft und Yahoo schließen E-Mail-Sicherheitslücke

“Google, Microsoft und Yahoo haben eine Schwachstelle in ihren E-Mail-Systemen beseitigt. Der Fehler steckte nach Angaben des US-CERT in dem DKIM (DomainKeys Identified Mail) genannten Mechanismus zur Signierung von E-Mails. Dadurch war es möglich, vorzutäuschen, dass eine Nachricht mit ihren E-Mail-Systemen verschickt wurde.”

Datenschutz auf Facebook: Blogger kauft 1,1 Mio Nutzerdaten für 5 US-Dollar

“Erneut wird Kritik am Datenschutz auf Facebook laut: Ein bulgarischer Blogger erhielt vor wenigen Tagen das Angebot, 1,1 Millionen Datensätze aktiver Facebook-Nutzer für nur 5 US-Dollar zu kaufen. Bogomil Shopov bezahlte, verifizierte die Echtheit der Daten und bloggte darüber. Wenig später erhielt er einen Anruf von Facebook.”

FAZ Feuilleton: Münchner Medientage - Elefanten im Schafspelz

“Horst Seehofer wird beim Wort genommen, Google macht auf harmlos und die deutschen Medienmanager fordern modernere Regulierungsbehörden: Die Münchner Medientage legen los. […] Im Kern ging es ihnen um die Beseitigung von regulatorischen Ungleichgewichten. Zu groß sei die Regulierungsdichte - ob Urheberrecht, Telekommunikationsrecht oder Datenschutz im Rundfunk, zu starr die Werberichtlinien, zu groß die Wettbewerbsvorteile, die global agierende, ausländische Konkurrenten hätten. Der gemeinsame Feind von Schmidt und Albert saß mehrere Stühle weiter. Es war nicht wie sonst die ARD-Intendantin Monika Piel, sondern der Deutschland-Chef des amerikanischen Internetriesen Google, Stefan Tweraser. Der gerierte sich als harmloser Anzeigenverkäufer im Netz. Reguliert werde Google von den Milliarden seiner Nutzer. Keinesfalls sei sein Unternehmen ein Fernsehsender oder sonstiger Inhalteanbieter.”

TOP100 Facebook Artist Pages

“Nachdem Lars hier kürzlich bereits seine TOP100 Graffiti Instagramer aufgelistet hat, haben wir mal eine weitere TOP100 mit Facebook Artist Seiten nachgelegt. Die von uns gelisteten sind öffentlich jedoch keine Fanseiten und werden meist von den Künstlern selbst betreut sowie regelmäßig mit eigenem Content gepflegt. Ähnlich wie Blogs, Streetfiles, Instagram, Pinterest, Behance oder auch Flickr wird Facebook mittlerweile stark genutzt um die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten. Nach dem Jump gibt´s eine Auswahl von 100 Facebook Seiten mit regelmäßigen Updates und wie wir meinen lohnenswerten Besuch. Die Auswahl der Sortierung ist zufällig und hat keine Relevanz.”

Politische Macht - Social Media verändert die Gesellschaft

“Nicht nur in der Kommunikation sorgten die sozialen Medien für eine nachhaltige Veränderung. Auch ein politischer Wandel ist durch den Siegeszug von Social Media ausgelöst worden. Clay Shirky sieht uns gar am Beginn eines neuen Zeitalters. Der renommierte US-Medientheoretiker hat in seiner aktuellen Studie den Einfluss der neuen Medien auf die Gesellschaft analysiert.”

Technik: Facebook-Privatsphäre über Farben steuern

“Ein Manko von Facebook ist die komplizierte Steuerung der Privatsphäre-Einstellungen. Nicht immer sollen Arbeitskollegen sehen, was die besten Freunde sehen dürfen. Ein Add-on für Facebook hilft mit Farben die Gruppen zu trennen.”

Social-Network-Studie: Über 50 Prozent der Deutschen bei Facebook und Co.

“Analog zum leicht steigenden Facebook-Aktienkurs berichtet derzeit eine Studie von Zuwächsen bei den Social Networks. Mittlerweile sind bereits über 50 Prozent der deutschen Internet-Anwender in sozialen Netzwerken aktiv, auch das Online-Konsumverhalten sorgt für weiteres Wachstum. […] Wie sehr der Siegeszug der sozialen Netzwerke von der jüngeren Bevölkerungsschicht befeuert wird, zeigt eine Aufschlüsselung der Nutzeranteile. Bei den 14- bis 29-jährigen sind über 80 Prozent auf Facebook und Co. vertreten, bei den 30- bis 39-jährigen sind es immerhin noch 56 Prozent. Sogar der Anteil bei den 50- bis 64-jährigen ist mittlerweile auf 21 Prozent geklettert, 2008 lag dieser noch bei geringen drei Prozent. Die Studie zeigt aber auch eindrucksvoll neue Wachstumsmärkte für die sozialen Netzwerke, die natürlich auch bei den etablierten Desktop-Plattformen noch Potenzial besitzen. So führt die Studie aus, dass über 18 Millionen Deutsche das Internet mit mobilen Geräten nutzen - somit nutzt jeder dritte Bundesbürger ein mobiles Gerät samt Internet-Anbindung. Im Vergleich zum Vorjahr ein unglaublicher Anstieg von über 80 Prozent. Doch die Zuwächse bieten nicht nur Chancen für Social Networks, auch der Handel kann von dem Boom profitieren. So stiegen die Einkäufe über das Internet dieses Jahr um fünf Prozent auf 74 Prozent der Anwender.”

Übernahme! Burda will deutsche “Facebook” Xing komplett

SpOn: “Klick mich”-Autorin - Piraten-Vorstand Schramm tritt zurück

Welt: Mutmaßliche Anstifterin zum Facebook-Mord vor Gericht

sueddeutsche.de: Verwirrung um Fake-Account - wer twittert für die Freien Wähler?

“Nach einem Selbstmord in München witzelt @FW_Bundesebene auf Twitter: “Hoffentlich war’s kein CSU-Sprecher”. Erst als sich Unions-Politiker über den geschmacklosen Tweet empören, stellen die Freien Wähler fest: Der Account gehört gar nicht ihrem Bundesverband.”

Facebook Marketing: Die 40 Websites mit den meisten Interaktionen

“Die Frage danach, welche Websites mit ihrem Content die meisten Facebook-Interaktionen generieren können, beantwortet jetzt eine Auswertung von Likes, Shares und Kommentaren. Unter dem Titel „Social Monsters“ ist daraus eine Aufstellung der Top-40-Websites entstanden, die die Social-Media-Welt dominieren – mit einigen Überraschungen.”

Shitstorm bei Facebook gegen Fußballreporter Marcel Reif

“Zehntausende fordern im Netz, ein Senderverbot für Deutschlands bekanntesten und vielfach ausgezeichneten Kommentatoren. Der Grund: Die Nutzer halten ihn für arrogant. Seine Reaktion ist entsprechend: „Solch dumpfe Anonymität interessiert mich nicht.“”
http://romankoidl.com/post/34397141576

You need to have javascript enabled to use this page