Meinung: "Die ganze Wahrheit über Twitter"

Meinung: "Die ganze Wahrheit über Twitter":

Autorin Michèle Binswanger liefert eine kleine Suada über Twitter und erklärt warum es für sie zur Offenbarung wurde:„Ein eigenes Medienunternehmen, mit dem man sich täglich die eigene Zeitung basteln kann oder selber eine Zeitung produzieren, je nach Vorliebe. Ein Internet im Internet, customized auf die eigenen Interessen“. Zudem vertritt sie die Ansicht, dass Twitter Journalisten auf Dauer überflüssig machen werde, wenn diese die Qualität ihrer Arbeit nicht verbessern: 

„Aber nicht nur für Journalisten ist Twitter ein famoser Spielplatz, auch der mündige Medienkonsument sollte sich freuen. Denn Twitter hat, wie kaum eine andere Technologie zuvor, den Informationsfluss demokratisiert, die Journalisten ihrer privilegierten Position beraubt. Weil heute jeder schnell und einfach Zugang zu relevanten News hat, kann jeder mitreden, die frühere Einwegkommunikation ist aufgehoben. Das ist die grosse Herausforderung für uns Journalisten. Um uns in diesem Umfeld nicht überflüssig zu machen, müssen wir uns mehr anstrengen, dem Leser mehr bieten. Jeder weiss, dass Konkurrenz gut ist für Innovation. Und so glaube ich, dass Twitter der Medienlandschaft letztlich nur guttun kann. Auch wenn es nie eine Mainstreamtechnologie werden wird.”

http://romankoidl.com/post/32816702751

You need to have javascript enabled to use this page