Grüezi aus Züri - Vorurteile

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe St. Galler,

im Osten stinkt es nach Fisch! Die städtischen Betriebe melden in Sachen olfaktorischer Penetranz reine Schweizer Geruchsneutralität. Auch das Militär zeigt sich reinlich. «Links, links, links, in der Ecke stinkts», sei ein Marschgesang, aber kein Schuldeingeständnis, meint die Streitmacht. Woher also der Gestank? Bestimmt von den Deutschen, es sind doch immer die Deutschen. Erst reiten sie über den Bodensee und dann, tja, man kennt das ja. Oder die Österreicher. Geld stinkt nicht, sagt man. Aber jetzt wo Steuerflüchtling Felix Baumgartner in Arbon TG aus Langeweile (ohne Hubschrauber und Sekretärin!) vor sich hinschimmelt – man weiss es nicht. Ich habs! Es sind die HSG-Studenten. Denn: Der Fisch stinkt vom Kopfe her. Rotzlöffel! Zu meiner Zeit war ­alles besser. Übrigens auch die Zitate: «Jedes Wort ein Vorurteil» (Nietzsche).

Beste Grüsse,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/50639252235

You need to have javascript enabled to use this page