Grüezi aus Züri - Tatütata

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Freunde der Kunst,

heute ehren wir einen grossen Schweizer. Einen, der es als Polizeifotograf zu Weltruhm gebracht hat: Arnold Odermatt. 1948 fing der heute 88-Jährige bei der ­Polizei in Nidwalden an. Mit seiner Rolleiflex dokumentierte er in den 50er-Jahren Autounfälle. Seine erste Dunkelkammer: die Toilette des Polizeipostens Stans. Die Art, wie Odermatt fotografiert, hat ihn berühmt gemacht. Sein bekanntester Zyklus heisst «Karambolagen». Blechschäden von Autos, skurril, zum Schmunzeln und eben jener Realität entrückt, die er als Polizeifotograf für das Dossier ablichten sollte. Heute reissen sich Sammler um diese Fotos. Ausstellungen in Chicago, an der Biennale, im Fotomuseum Winterthur würdigten Odermatt. Derzeit sind seine Werke im Nidwaldner Museum in Stans zu sehen. Gehen Sie hin, Sie werden Freude haben.

Bitte recht freundlich!

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/62048559910

You need to have javascript enabled to use this page