Grüezi aus Züri - R2G

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Politik-Interessierte,

vergangenen Samstag stand mein Nachbar Peter vor der Tür und forderte ein Nachtessen. Lohn für eine seiner Meinung nach gewonnene Wette. Es ging darum, wer die deutsche Bundestagswahl gewinnt, die Schwarzen oder Roten. Allein, wer ins Berliner Kanzleramt einziehen wird, ist keinesfalls ausgemacht. Unter dem Codenamen R2G hat die SPD schon im letzten Jahr die Annäherung an die Linke für eine rot-rot-grüne Koalition in Betracht gezogen. Das Thema lebt. Grund: Das Herz der Mehrheit im deutschen Parlament schlägt links. Letzte Woche hat der SPD-Parteitag in Leipzig die DDR-Nachfolgepartei endgültig hoffähig gemacht. In vier Jahren, hört man – schon heute, glaubt man. Es könnte das machiavellistische Dribbeln eines SPD-Stürmers sein, der rechts antäuscht, um mit links selbst ins Tor des Kanzleramtes zu treffen.

Grüsse von der Grundlinie,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/67564642867

You need to have javascript enabled to use this page