Grüezi aus Züri - Pussy

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Meinungsmacher,

früher dachte ich, man müsse Roger heissen, um in den Schweizer Medien erfolgreich zu sein. Heute ist mir klar: Das stimmt. Zudem muss man offenbar unfreiwillig komisch sein Innerstes zu Markte tragen. So sagte Roger Köppel dieser Tage: «Die Westschweiz ist das weibliche Element in der Beziehung unserer Landesteile.» Ah oui, chérie! Manchmal erklärt ein Satz eben auch vieles über den, der ihn ausspricht. «Pussy Deluxe» war indessen die Tonspur einer Replik von SVP-Alt­vater Christoph Blocher zum offenen Brief einer Frau Müller-Möhl aus Zürich, die sich an einem politischen Statement versuchte. Jede plumpe Vertraulichkeit von sich weisend, sagte Blocher, er habe deren verstorbenen Gatten besser gekannt, der sei ein wahrer Unternehmer gewesen. Übersetzt heisst das so viel wie: Gehen Sie mit der geerbten Kohle lieber in die weibliche Westschweiz.

Diplomatische Grüsse,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/77689061895

You need to have javascript enabled to use this page