Grüezi aus Züri - Opfer

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Geschädigte,

das Gejammer über Resozialisierung, Schluss damit! Junge Straftäter rammen dir das Messer in den Rücken und werden mit einer Million Franken aufgepäppelt. Und mit was? Mit Recht! Mit einer Ausbildung im Handwerk? Nein, Kampfsport ist, was unsere Gemeinschaft dringend braucht. Es geht um Chancengleichheit. Wenn Täter später wieder auf die Polizei treffen, müssen sie sich doch wehren können! Herrje, jetzt jammert auch noch das Opfer. Wen interessiert denn der junge Mann, der nun um 3500 Franken Entschädigung bettelt? Weichei! Un­sere Gesellschaft liebt Täter und verachtet Opfer. Wir haben offenbar eine Obsession mit der Schuld anderer. Vielleicht sollten sich die Helfer einmal mit der Wechselwirkung ihres Ichs auseinandersetzen. Nach dem Motto: Ich bin eigentlich ganz anders, nur komme ich so selten dazu.

Wirre Grüsse,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/59749947357

You need to have javascript enabled to use this page