Grüezi aus Züri - Nabelschau

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

#Twitter,

Du nervst. Es ist die Selbst-überschätzung eines Mediums, das sich hauptsächlich um sich selbst dreht und dabei einen ebenso verzerrten Ausblick auf die Wirklichkeit, wie deprimierenden Einblick in die Welt seiner User bietet: Abhängige zwischen Mitteilungsrausch und Rechtfertigungskater. Relevanz war gestern. Lady Gaga hat die meisten Follower und 23.000 Tweets zur Atomkrise in Korea stehen gleichentags 2,5 Mio. Posts zum neuen Facebook-Design gegenüber.  „Das Medium ist die Botschaft“, prophezeite M. McLuhan schon 1967. Aber Twitter, Du  kann auch persönlich werden: als „Shitstorm“, dem Latrinenrinnsal publizistischer Inkontinenz, wo die Inhalte der Örtlichkeit entsprechen. Oder als automatisierte Post:„Wir haben Dich bei Twitter vermisst“. Mails an die Jünger der narzisstischen Nabelschau.

Antwort nicht nötig.

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/51543412980

You need to have javascript enabled to use this page