Grüezi aus Züri - Moral

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Selbstgerechte,

Deutschlands Edathy-Affäre offenbart einen unheilvollen Trend: Wir beginnen Moral über Recht zu stellen. Damit kann jeder Rechthaber seine Position als richtig postulieren, weiss er doch den Furor empörter Sofa-Stimmbürger hinter sich. Doch die scheinbare Legitimation durch wütende Massen ist keine Legislative und darf auch keine werden. Faire Strafprozesse sind eine elementare Grundlage unserer Rechtsordnung. Demokratie ist nicht nur die Gewalt der Mehrheit. Es ist auch der Schutz von Minderheiten, Hilfe für Opfer, Resozialisierung von Tätern. Im Fall Carlos war zu beobachten, dass die örtliche Justiz sehr wohl ein Auge auf die öffentlich-mediale Meinung geworfen hatte. Das Bundesgericht hat dies nun kassiert. Zu Recht. Es ist ein Urteil gegen jeglichen Anschein moralischer Selbstjustiz und es beinhaltet eine einfache Lehre: Der Staat macht niemanden zum Opfer, auch wenn er Täter war.

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/77893482953

You need to have javascript enabled to use this page