Grüezi aus Züri - Modewochen

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe berufstätige Frauen,

was Ihr da treibt, ist ökonomisch sinnlos. So sieht es jedenfalls Silvia, die Gattin von alt SVP-Bundesrat Christoph Blocher. Sie sagt: «In vielen Familien geht die Frau arbeiten, weil es Mode ist.» Und mit Mode kennen sich Frauen schliesslich aus. Die Notwendigkeit zum Doppelverdienen: ein einziger Rechenfehler. Denn, so die Millionärsgattin: «Wer nachrechnet, stellt fest, dass sich das finanziell gar nicht lohnt.» Sie hat vier Kinder nur mit ein paar Millionen durchgebracht, das sollte anderen Frauen auch gelingen. Die Blocher-Töchter können übrigens erstaunlich gut rechnen. Magdalena übernahm 2004 hochschwanger als Chefin die familieneigene Ems-Chemie, Miriam 2007 als Unternehmerin das Basler Läckerli-Huus. Mit Mode können Frauen erstaunlich erfolgreich sein.

Zeitgemässe Grüsse

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/55584061231

You need to have javascript enabled to use this page