Grüezi aus Züri - Im Gehege

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Kleinkarierte,

als hätten wir nicht schon genug Sorgen, fordert uns «NZZ Folio» auf: «Erfinden Sie ein Verbot, auf das die Schweiz schon lange gewartet hat!» Zu gewinnen gibt es ein Notizbuch. Da kann man wahrscheinlich die Lässlichkeiten des Nachbarn notieren, um ihn dann gepflegt buchstabiert zu verzeigen. Beim Abschluss eines Abos erhalten Sie drei Bussen gratis dazu. Das ist die Poesie der Verbote. Wir leben in ­einer Welt, die von norma­tiver Kraft beseelt ist. Der Sehnsucht nach immer enger gefassten Normen und Vorschriften. Hilfloser Versuch, unsere komplexe Welt im Griff zu behalten. Was man früher Charakter nannte, ist heute eine psychische Störung, selbst Schüler kommen nicht mehr ohne Anwalt aus, und wir sind prüder als unsere Grosseltern. Einzig die Bären im Zoo verhalten sich moralisch noch nicht ganz nach unseren Normen. Die Natur ist einfach immer noch erschreckend unreguliert. Ein Skandal!

Grüsse aus dem Zoo,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/82457231430

You need to have javascript enabled to use this page