Grüezi aus Züri – Hoffen und Glauben

Grüezi aus Züri – Hoffen und Glauben:

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Eure Heiligkeit, Papst Benedikt XVIa.D.,

Gläubige, die glauben sind Grundlage einer Kirche, die derzeit unter Glaubensverlust leidet. Ihr Pontifikat war geprägt durch den Glauben selbst, verkörpert durch die theologische Lehre, gelebt durch die distanzierenden Insignien der Kurie. Sie zitierten einmal den heiligen Augustinus (5 Jhr.): „ein tiefer Abgrund ist der Mensch“. Das ist ein misstrauischer Blick auf die Welt. Ihr Nachfolger begann sein Pontifikat mit warmen Augen und einem aufmunternden Scherz. Die Kardinäle hätten jemanden „vom anderen Ende der Welt holen müssen“, war der erste Satz von Papst Franziskus. In diesen Worten ist für Katholiken vieles enthalten. Vor allem die Hoffnung, es gehe in Zukunft weniger um die Interpretation des Glaubens, als um die Gläubigen selbst.

Mit besten Wünschen,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/45821649312

You need to have javascript enabled to use this page