Grüezi aus Züri - Gebrochene Herzen

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Grüezi Nachbarn!

Die Schweizer sind höflich, die Deutschen freundlich. Klingt gut, ist aber ein Problem: denn die Deutschen verstehen den Unterschied nicht! Gut für die Schweizer, die von den Deutschen gemocht werden. Doch das Ganze erweist sich als schmerzhaft unerwiderte Liebe. Erst nach Jahren – der Deutsche hat immer noch keine Freunde in der Schweiz gefunden – dämmert den Einwanderern, dass Distanz das Wesen der Höflichkeit ist, was sie in­sofern von Freundlichkeit unterscheidet. In einem Trauerreflex enttäuschter Liebe wendet sich der Deutsche ab, mit dem Schlüsselsatz gebrochener Nationalherzen: «Diese Höflichkeit ist total oberflächlich!» Da­ran zerbrach schon die letzte grosse Liebe der Deutschen: die zu den USA.

Freundliche Grüsse,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/55493247777

You need to have javascript enabled to use this page