Grüezi aus Züri - Gault, Grand, Grandits

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Freunde des Genusses,

an «Nomen est omen» führt bei dieser Geschichte kein Weg vorbei: Tanja Grandits ist die Grösste. Zum ersten Mal wird eine Frau im Gault Millau als Schweizer «Koch des Jahres» geehrt. Sensa­tionelle 18 von 20 Punkten erreichte Frau Grandits, wobei 20 hierzulande noch nie vergeben wurden. Es ist der Thron der Spitzengastro­nomie, Glückwunsch! Frau Grandits leitet seit 2008 das «Stucki» in Basel und ist wohlgemerkt Koch des Jahres 2014, nicht Köchin. Der feine Unterschied liegt in den Traditionen des 1969 in Frankreich gegründeten Restaurantführers, der in der Vergangenheit neben dem Koch auch den Titel der Köchin des Jahres verlieh. Doch die Chefin des Stucki hat sich an der Spitze der Männerdomäne durchgesetzt. Moderne Küche, in jeder Hinsicht.

Gruss zum Genuss,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/63539478216

You need to have javascript enabled to use this page