Grüezi aus Züri - Gahts no?

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Freunde neuer Medien,

mein Lieblingswitz geht so: Das Autoradio meldet «Achtung, ein Geisterfahrer auf der A1!» Autofahrer: «Einer? Hunderte!» Will sagen, die Verrückten halten meist die anderen für verrückt. Da stehen sich Promis und Stinos (Stinknormale) in nichts nach. Unterschied: Die Promis machen ihre Dämlichkeit publik. Man stelle sich vor: Ein Hochhaus, 26. Stock, weiter unten brennt es. Alles voller Qualm, Familie in Gefahr, man rettet sich mit den Liebsten in Eiseskälte auf den luftigen Balkon. Was machen Sie da als C-Promi? Feuerwehr rufen, Frau und Kind retten, Panik schieben? Nein, Sie twittern! «Powerfrau» Nadja Atwal (wer?) hatte gestern Nacht in New York nichts Wichtigeres zu tun, als der Welt aus dem Gefahrenherd ihrer Dummheit zu berichten. Erstaunlich, ausser mir finden das alle ganz normal. Und so frage ich Sie: Wer ist jetzt auf der falschen Fahrbahn unterwegs, einer oder Hunderte?

Verkohlte Grüsse,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/72540708588

You need to have javascript enabled to use this page