Grüezi aus Züri - Fehrwählt

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebes Türchen Nummer 11,

es gibt so Tage, da öffnet man am Adventskalender ver­sehentlich die falsche Tür und statt des Läckerlis hockt dort unser Lieblings-Hard­liner von der Partei Peinlich, Hans Fehr(SVP). Ausgerechnet der Mann, der gegen jeden hetzt, der nicht weiss, wie ein Toastbrot daherkommt, hat eine Asylsu­chende schwarz beschäftigt. Fehr, der einmal anregte, Flüchtlinge in Lagern zu internieren, hat eine Dame aus dem Kosovo kurzerhand im hauseigenen Sondersetting beschäftigt. Gegen Masseneinwanderung? Na logo! Denn die Einwanderin ist schliesslich schon da und schrubbt den heimischen Lokus! Mein Vorschlag: Die SVP benennt sich um in Selbstgerechte Volkspartei. Und für alle anderen sollte es am 9. Februar heissen: Wählt fair statt Fehrwählt.

Grüsse mit Migrations­hintergrund,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/69676513509

You need to have javascript enabled to use this page