Grüezi aus Züri - Doofie

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Smartphoner,

wie blöd muss man eigentlich sein, um jeden Mist mitzumachen? Das Neuste: Bilder von sich selbst in jeder erdenklichen Lebenslage, geschossen mit dem eigenen Handy. Erlegt wird dabei offenbar der Verstand. Denn was als Blick hinter die Kulissen bei Facebook & Co. gepostet wird, ist zumeist das Abbild eines doch recht hohlen Körpers. Bei Twitter sind bereits über 130 Millionen Selbstporträts zu finden. Beliebtester Dateiname: «ich». Menschen, die sich selbst berühmt machen möchten und dazu den Arm weit ausgestreckt mit dem Handy auf die eigene Visage richten. Oder sonst wohin. Wir wollen es lieber gar nicht so genau wissen. Neuer Trend, neuer Name: Selfie nennt sich der bebilderte Narzissmus folgerichtig. Ein englisches Wort, klar! Ohne gehts nicht mehr. Gab es aber früher schon, hiess Doofie.

Bitte recht freundlich!

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/68146467068

You need to have javascript enabled to use this page