Grüezi aus Züri - Cannes wahr sein?

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Cervelat-Prominenz,

beim Filmfest ging es diese Woche um die Wurst. Coiffeur Ludovik T. hatte den feuchten Traum eines Knackers und dachte abgebrüht, wer als Hotelpage die Koffer trägt, ist schon drin im Hilton. Apropos Paris: Mode war echt Glückssache. Irina Shayk nackt angezogen, Miss Romandie dafür angezogen nackt und Hausfrau Eva Longoria slippte gleich unten ohne über den roten Teppich. Darauf ein Gläschen Veuve Clitot! Jene, von der man sich das Décolleté am besten merken kann, annoncierte einen Streifen, in dem sich eine Blinde in das Kult-Pin-up-Model der Schwulenszene verguckt. Der war jedoch gerade mit Ludovik T. durchgebrannt, der sich im Kino mit Eiskonfekt … Sie wissen schon. Trotz Regen: Es war wieder grosses Kino an der Côte. Denn: Kann es Wahn sein, kann es wahr sein – wir fahren nach Cannes.

Amicalement,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/51294855109

You need to have javascript enabled to use this page