Grüezi aus Züri - Bi

Brief von Roman Koidl – die tägliche Kolumne im BLICK (CH)

Liebe Polit-Athleten,

die Woche beginnen wir mit Diskussionen zum zukünftigen Miteinander, auch Migration genannt. Während wir uns noch fragen, ob Biathleten als Homo sapiens eigentlich ins russische Sotschi fahren dürfen, klärt uns die sonnige SVP über ihre Ängste hinsichtlich Zuwanderung östlicher EU-Bürger auf. Das Problem der konservativen Kampagne: Sie richtet sich an eine Klientel, deren Intellekt auf das Höchste gefordert sein wird. Denn am 9. Februar muss Ja ankreuzen, wer Nein zur Masseneinwanderung votieren möchte. Da sich die SVP-Granden selbst nicht einig sind, ob Ja richtig ist, weil die Schweiz qualifizierte Zuwanderung braucht, um den hohen
Lebensstandard zu halten, plädieren manche SVP-Mitglieder insgeheim für Nein. Daraus wird ein politisch geschlossenes: Jein. Ich sags ja: Ein bisschen bi schadet nie.

Angenehme Woche,

Roman Maria Koidl

http://romankoidl.com/post/73927285311

You need to have javascript enabled to use this page